»Wer bin ich? Was will ich wirklich?

Egal wo ich war, in Korea, in den USA oder in China....

Diese zwei Fragen haben mich in meinem bisherigen Leben begleitet, um  gute Entscheidungen zu treffen und meine Richtung zu finden. 

Die Erde zu heilen ist die höchste Tat, die wir als Mensch tun können. 

Ich hoffe, dass immer mehr Menschen sich diesem Weg anschließen und wir in diesem Leben zusammen eine schöne Reise machen.

»Der Mensch ist die einzige Hoffnung, um die Welt in gutem Sinne zu verändern!«

 

 
 
01.jpg

Hena, Junggyoum Ji

Hat an der Ewha Universität in Korea, Gesundheitspädagogik studiert.

1998 begann sie Koreanisches Tao Yoga zu praktizieren und hat seitdem an vielen verschiedenen Workshops teilgenommen. Sie kombiniert ihre Yoga Praxis mit traditionellen Heilmethoden und entwickelt sich selbst und ihre Methoden stets weiter.

Seit 2008 lebt sie in Deutschland und ist bis heute als Yogalehrerin und Heilerin tätig.